Sie befinden sich hier: Startseite » Servicebeschreibung

Servicebeschreibung

Der beste Weg, um mit uns zum ersten Mal in Verbindung zu treten, ist die unverbindliche Stipendien-Chancen-Schätzung, mit der wir deine Chancen einschätzen, ein Stipendium in den USA zu erhalten. Die Schätzung dient außerdem als Basis für dein Onlineprofil, welches wir im positiven Falle von dir erstellen und unter allen College-Coaches deiner Sportart verbreiten. Bitte bewirb dich mindestens 6, besser 12-24 Monate vor dem geplanten Auslandsaufenthalt. In Einzelfällen können wir Athleten auch kurzfristig vermitteln, dies ist aber je nach Sportart recht schwierig.

Unsere Leistungen

  1. Chancen-Schätzung
    Wir reagieren nach wenigen Tagen und teilen dir deine Chancen auf ein Stipendium mit. Wenn deine Chancen auf ein Stipendium hoch sind und du von unserem Service akzeptiert wirst, mailen wir dir ein Dokument mit allen Details zu unseren Leistungen sowie auch einen Vertrag zu, der unsere Leistungen und auch deine Verpflichtungen beschreibt.
  2. Profilerstellung
    Nachdem du unseren Vertrag unterschrieben hast, erstellen wir mit Hilfe der Informationen, die du uns im Rahmen der Schätzung zur Verfügung gestellt hast, dein Sportlerprofil. In der Regel kontaktieren wir dich hier noch für weitere Details. Nach dem Unterzeichnen des Vertrags bekommst du außerdem ein Passwort zu einem geschützten Bereich unserer Webseite, wo du eine Anleitung zur Videoerstellung und alle wichtigen Schritte bis zum Studienbeginn nachlesen kannst. Das Video wird dann von einem professionellen Videoservice bearbeitet und deinem Onlineprofil hinzugefügt.
  3. Profilvermarktung
    Sobald deine Daten vollständig sind, kontaktieren wir alle für deine gewählte Sportart relevanten Coaches in den USA und weisen auf dein Profil hin
  4. Nachfragen / Stipendienverhandlungen
    Wir kommunizieren permanent mit den Trainern und können so erste Fragen klären, mögliche Stipendienhöhen erfragen und die genauen Bedingungen herausfinden. Wir informieren dich bei Anfragen und fragen dich, ob du mit den Coaches in Kontakt treten möchtest, um sie zunächst kennenzulernen oder auch schon Einzelheiten zu besprechen.
  5. TOEFL- und SAT-Test
    Du musst in der Regel beide Tests absolvieren, wenn du mit einem Sport-Stipendium in den USA studieren möchtest. Mit dem TOEFL weist du nach, dass du über genügend Englischkenntnisse verfügst, um an einer englischsprachigen Hochschule zu studieren. Der Test behandelt hauptsächlich Dinge, die man aus dem Englisch-Unterricht in der Schule kennt und ist mit der entsprechenden Vorbereitung gut zu schaffen. Der SAT ist ein Hochschulzugangstest, der nicht nur über deine Zulassung an einer jeweiligen Universität entscheidet, sondern auch darüber, ob du eine Start-/Spielberechtigung in den USA und damit ein Sport-Stipendium erhalten kannst. Er ist daher sehr wichtig und sollte frühzeitig absolviert werden, weil die Trainer sehr darauf achten und es nur sechs Testermine im Jahr gibt. Gegebenenfalls kann der SAT durch den ACT-Test ersetzt werden, hierzu beraten wir dich gerne näher. Zur Vorbereitung auf beide Tests gibt es ausgezeichnete Testliteratur mit DVDs, auf denen Probetests und Übungen absolviert werden können. Wir schicken dir gerne die Bestelldaten hierzu. Zudem bieten wir zwei Mal im Jahr Wochenend-Crashkurse zur TOEFL- bzw. SAT-Vorbereitung in unseren Räumlichkeiten in Münster an. Über einen US-Kooperationspartner kannst du auch Online-Tutoren über Skype in Anspruch nehmen, welche gegen eine geringe Gebühr einen diagnostischen Test mit dir machen, dann siehst du, wo du stehst und was du noch üben solltest.
  6. Beratung zur Wahl der richtigen Hochschule
    Je mehr Stipendienangebote du erhältst, desto schwieriger wird die Wahl der für dich passenden Universität oder des passenden Colleges sein. Manche Unis mögen dir höhere Stipendien zahlen, jedoch vielleicht akademisch nicht so gut sein wie andere, an denen du ein geringeres Stipendium vorgeschlagen bekommst. Generell sind Faktoren wie das Fächerangebot, die Lage und Größe der Uni, die Leistungsklasse des Sportteams und die akademischen Reputation zu berücksichtigen. Wir stehen dir hier mit Rat und Tat sowie etlichen Jahren Erfahrung zur Seite, so dass du die für dich passende Wahl der Uni treffen kannst.
  7. Stipendienvertrag
    Wenn du dich für eine Hochschule entschieden hast, musst du dem Coach verbindlich zusagen. Dies tust du, indem du den vom Coach gesendeten Stipendienvertrag ausfüllst und an ihn zurückschickst. Hier stehen wir dir beim richtigen Ausfüllen natürlich zur Seite. Du kannst dem Trainer auch schon eine verbindliche mündliche Zusagen geben, bevor der Vertrag geschickt wurde.
  8. NCAA/NAIA-Clearing
    Die Anmeldung beim NCAA/NAIA Eligibility Center ist erforderlich, um letztendlich die Startgenehmigung/Spielberechtigung zu bekommen. Ohne diese Genehmigung wird dein Stipendienvertrag ungültig und darfst kein Stipendium bekommen bzw. nicht für das Sportteam starten. Dieser Punkt wird oftmals leider sehr unterschätzt. Es gibt ein Regelwerk der NCAA/NAIA von ca. 400 Seiten, welches die Bedingungen zur Zulassung der Athleten regelt. Wenn hier (unwissentlich) falsche Angaben an die NCAA/NAIA gemacht werden, ist sämtliche Mühe umsonst gewesen. Hier bitten wir um konstante Kommunikation mit uns, damit du nicht wie ein sehr großer Teil der internationalen Bewerber am NCAA/NAIA-Clearing scheiterst. Nicht nur die Bildungssysteme, sondern auch das Amateurverständnis ist in den USA und Europa sehr unterschiedlich. Sport-Scholarships.com kennt sich als eine der wenigen Vermittlungsagenturen sehr gut mit dem umfangreichen Regelwerk aus und unterhält gute Beziehungen zum NCAA/NAIA-Clearinghouse. Daher wird praktisch keiner unserer Bewerber abgelehnt.  
  9. Hochschulbewerbung
    Parallel zu den Verhandlungen mit den Trainer bzw der Kommunikation mit NCAA/NAIA musst du dich auch an der gewählten Uni einschreiben. Manchmal macht es auch Sinn, sich bei mehreren Hochschulen zu bewerben. Dies ist leider oft sehr bürokratisch und aufwändig. Wir stehen dir hier aber bei allen Angelegenheiten mit Rat und Tat zur Seite, so dass du auch an diesen vielen kleinen Hürden nicht scheiterst.
  10. Krankenversicherung
    Je nach Hochschule musst du dich selbst versichern oder die Krankenversicherung der Hochschule nutzen. Hier können wir dir wertvolle Tipps geben.
  11. Visum
    Du musst einen Termin bei der Botschaft zum Erhalt eines F1-Studentenvisums machen. Wir geben die hier auch alle notwendigen Informationen, vor allem dazu, welche Unterlagen einzureichen sind und welcher Zeitplan eingehalten werden sollte.
  12. Allgmeines Kompetenzzentrum
    Durch den Sitz unseres Unternehmens im Zentrum für Internationale Bildung und Karriere haben wir Zugang zu komplexem Wissen rund ums Studium in den USA. Wir können dich entsprechend umfassend zu allen Themen rund um das Studium in den USA informieren, sei es bezüglich Studienangeboten, Hochschulsystem, Leben auf dem Campus, Collegesport und vieles mehr.

Unsere Bedingungen

1) Die Geschäftsbedingungen

So funktioniert unser Service, das bedeuten die Geschäftsbedingungen:
Du schließt mit uns zwei unterschiedliche Verträge ab. Einen mit Sport-Scholarships.com über die Erstellung und Promotion deines Profils, wofür wir eine Gebühr für die Profilerstellung berechnen. Außerdem schließt du einen zweiten Vertrag mit unserem Zentrum für Internationale Bildung und Karriere über eine Beratung und Betreuung während des gesamten Bewerbungs- bzw. Einschreibungsprozesses ab. Am Ende dieses Services wird eine Servicegebühr fällig, sofern du dich erfolgreich an einer nordamerikanischen Universität eingeschrieben hast. Du kannst allerdings von diesem Service zurücktreten, wenn du nicht mehr im Ausland studieren möchtest, dann wird die Gebühr für den Beratungsservice nicht fällig. In diesem Fall müsstest du nur die Gebühr für die Profilerstellung zahlen. Schreibst du dich mit Hilfe beider Services erfolgreich an einer US-Universität (normalerweise mit Stipendium) ein, wird die Servicegebühr fällig. Mit der Unterschrift unter beide Verträge "riskiert" man aber zunächst nur die Gebühr für die Profilerstellung. Die Servicegebühr zahlst du nur, wenn dir ein Angebot gut gefallen und alles mit der Einschreibung geklappt hat - du kannst es immer selber entscheiden.

Bitte halte dir stets vor Augen, dass du für diese einmalige Vermittlungsgebühr dann
a) an einer Uni deiner Wahl, mit
b) einem Stipendium deiner Wahl von oftmals 10.000 bis 60.000 US$ pro Jahr erfolgreich eingeschrieben bist!

Wir können einen so kundenfreundlichen Service anbieten, weil wir glauben, dass wir ein hohes Stipendium für all unsere positiv geschätzten Bewerber organisieren können, welches sie nicht abschlagen wollen. Tatsache ist nämlich, dass wir jedes Semester mehr Stipendienangebote erhalten als wir Bewerber haben.


2) Weitere Bedingungen

Damit wir mit dir als Kunden arbeiten können, stellen wir im Vertrag Bedingungen zu unserer Zusammenarbeit, denn ohne diese ist eine Vermittlung unmöglich. Du hast die Aufgabe,
1) einige Bilder von dir zu schicken,
2) ein Video nach Anleitung einzuschicken welches wir dann von einem professionellen Video-Service schneiden lassen
3) uns regelmäßig über deinen akademischen und sportlichen Werdegang zu informieren,
4) den TOEFL und SAT TestACT Test zu absolvieren,
5) dich um das NCAA/NAIA Clearing zu kümmern und
6) in Kontakt mit uns bzw. den Coaches zu bleiben.

Nur wenn wir diese Bedingungen auch von dir unterschrieben bekommen, werden wir dich promoten, da wir ansonsten unseren guten Ruf unter den Trainern aufs Spiel setzen, die sich auf uns verlassen. Ich hoffe, du hast dafür Verständnis.

Warum musst du dich schon frühzeitig um alles kümmern?
Die Trainer stellen ihre Mannschaften schon frühzeitig zusammen, oftmals bis zu 1-2 Jahre vor Saisonbeginn. Je mehr Informationen sie zu diesem Zeitpunkt von dir haben, desto größer sind deine Chancen auf ein Stipendienangebot. Auf der anderen Seite verpflichten Trainer manchmal noch sehr kurzfristig gute Sportler, dann musst du aber auch alle Unterlagen beisammen haben, um dich noch rechtzeitig an der Uni einzuschreiben.

Unterscheidungsmerkmale

Der Service von Sport-Scholarships.com unterscheidet sich in vielen Punkten von anderen Vermittlungsservices für Sportstipendien in den USA:

  1. Sport-Scholarships.com war einer der ersten Stipendienservices für die USA in Europa und wurde bereits 1998 gegründet. Wir verfügen daher über sehr viel Erfahrung.
  2. Wir haben eine hohe Vermittlungsquote und vermitteln die meisten Studenten mit Sportstipendium in die USA.
  3. Die Geschäftsführer und Mitarbeiter haben selbst in den USA mit Hilfe eines Sportstipendiums studiert und zum Teil später auch als Assistenztrainer gearbeitet.
  4. Sport-Scholarships.com besteht überwiegend aus Vollzeitkräften mit Studienabschluss und Auslandserfahrung. Dies garantiert genügend Zeit und Wissen, um unsere Kunden effektiv und umfassend beraten zu können. Andere 'Agenturen' werden teilweise von Studenten ohne eigne Auslandserfahrung betrieben, oder die Vermittlung von Sportstipendien stellt nur einen kleinen Teil des Tätigkeitsbereichs da. Dadurch fehlt den Betreibern die Zeit und die Erfahrung, um Kunden jederzeit kompetent zu beraten.
  5. Wir verfügen über sehr gute persönliche Kontakte zu vielen US-Trainern, weil wir regelmäßig zu Konferenzen und individuellen Unibesuchen in die USA fliegen. Es kommen uns auch sehr viele Trainer in Deutschland besuchen und sichten unsere Talente. Dies machen andere Stipendienservices nicht, weil sie den hohen Zeit- und Kostenaufwand sparen möchten.
  6. Es werden Stipendien in allen Collegesportarten vermittelt.
  7. Wir vermarkten jeden Athleten mit einem professionell erstellten Sportlerprofil immer unter allen US-Coaches der entsprechenden Sportart.
  8. Wir nutzen einen professionellen Video-Editierservice, der im Preis inbegriffen ist
  9. Stipendienbewerber erhalten im Durchschnitt 10-15 Stipendienangebote, einige bis zu 90.
  10. Wir beraten zur richtigen Wahl der Universität in Bezug auf sportliche Stärke und Anforderungen als auch die akademische Reputation der Hochschule.
  11. Wir helfen beim Bewerbungsprozess an der ausgesuchten Universität, der recht aufwändig und bürokratisch sein kann.
  12. Wir bieten Hilfe und detaillierte Unterstützung bei der Anmeldung beim NCAA/NAIA Clearinghouse. Zum Erhalt der Spielergenehmigung (des "NCAA/NAIA Clearings") gibt es ein Regelwerk von 400 Seiten, welches permanent geändert wird. Hier kennt sich Sport-Scholarships.com bestens aus und hilft, die Spielergenehmigung zu bekommen (Achtung: hier kennen sich viele andere Services oder Privatpersonen nicht aus, woran dann die Vermittlung komplett scheitert!).
  13. Sitz des Unternehmens ist im Zentrum für Internationale Bildung und Karriere mit anderen bedeutenden Firmen in der internationalen Bildungsbranche - ein idealer Ort, um Detailfragen zu akademischen Fragen zu erhalten.
  14. Wir haben unsere bewerberfreundliche Geschäftsbedingungen - ihr zahlt erst, wenn ihr die Leistung erhalten habt.

Wir können jeden Interessenten nur raten, genau die Reputation, Erfahrung, das Wissen in Bezug auf die NCAA/NAIA-Regelungen sowie die Geschäftsbedingungen genau zu vergleichen. Wer hier nur nach Servicegebühren geht oder sich auf Freunde/Bekannte verlässt, verschließt sich gegebenenfalls a) höheren Stipendienangeboten (das kann mehrere zig tausend US$ pro Jahr ausmachen), b) besseren Hochschulen und c) einer insgesamt viel wertvolleren Erfahrung. Jeder individuelle Fall liegt anders und lässt sich mit anderen nicht vergleichen.

Unser Service vs. Eigenbewerbung

Gerade in den letzten Jahren beobachten wir den zunehmenden Trend, dass Sportler über bereits in den USA befindende Freunde oder über andere Einzelpersonen in die USA geholt werden, meist zu einer ganz speziellen Universität. Hier können wir nur ausdrücklich warnen, da wir jedes Jahr von etlichen Athleten im Sommer kontaktiert werden, die diesen Schritt gewagt haben und dann kurz vor Studienbeginn etwas dazwischen gekommen ist wie beispielsweise, dass die Bewerbung nicht akzeptiert wurde, das NCAA/NAIA Clearing nicht erfolgt ist oder auch nur, dass die Stipendienzusagen nicht eingehalten worden sind.

Darüber hinaus werden wir ebenfalls von etlichen Sportlern kontaktiert, die kurz nach der Ankunft die Universität wechseln möchten, weil ihnen die Bedingungen (Lage, akademische Qualität, Sportmannschaft) überhaupt nicht zusagen. Das ist dann aber erst nach einem Jahr möglich.  

Es gibt viele Gründe, weshalb ein Service über Sport-Scholarships.com sinnvoller als eine Eigenbewerbung ist:

  1. Oft sind 5-15 Stipendienangebote notwendig, um akademisch und sportlich die wirklich passende Uni zu finden.
  2. Vielfältige Stipendienangebote sind notwendig, um sicher zu gehen, dass möglichst geringe Eigenkosten übrig bleiben. Hier lässt sich gegenüber Eigeninitiativen viel Geld pro Jahr sparen. Je mehr die Trainer einem Athleten vertrauen können und je besser sie diesen einschätzen können, desto mehr Geld werden sie ab dem ersten Semester anbieten. Die Trainer wissen, dass wir die Athleten gut einschätzen, mit der jeweiligen Teamstärke in den USA vergleichen können und dafür sorgen, dass der Einschreibeprozess zeitig genug und korrekt abläuft.
  3. Die Bewerbungsbürokratie allein der Hochschule ist oft komplex und wird unterschätzt, so dass es zu einer Nichtaufnahme führen kann. Es gibt oft Missverständnisse in der Kommunikation. Hier kann der Coach nicht eingreifen.
  4. Der Erhalt der Start- bzw. Spielgenehmigung ist eine schwierige Angelegenheit, an der viele Sportler aufgrund des komplexen Regelwerks scheitern - auch trotz Hilfe der Coaches, die vielfach selbst überfragt sind und sich mit dem deutschen Schul- und Studiensystem oder dem Vereinswesen nicht auskennen.

Über uns

Sport-Scholarships.com wird ausnahmslos von USA-erfahrenen Sportlern und Stipendiaten geführt. Das Unternehmen wurde schon 1998 gegründet und hat damit viel Erfahrung mit der Vermittlung von Sportlern in die USA. Wir möchten mit unserem Service mehr talentierten Athleten die Möglichkeit eröffnen, ein Stipendium für ein Studium in den USA zu erlangen, denn nur in den USA kann man so perfekt Studium und Sport verbinden. Da außerdem viele weitere bürokratische Hürden ein mögliches Stipendium bzw. Studium vereiteln können, sehen wir uns als Full-Service-Agentur, die den Weg durch alle Hürden bis hin zur erfolgreichen Einschreibung mit Stipendium bahnt.
Weiterführende Links: Unser Büro | Unser Team

Presseberichte


Letzer Pressebericht 31.05.2014:
Fast wie ein Profi; von Birgitta vom Lehn, Fast wie ein Profi

Alle Presseberichte
Fußball Showcase (Sichtungs-Camp) 2014

Am 14., 15. und 16.02.2014 findet unser 6. Fußball Showcase (Sichtungs-Camp) in Leipzig statt. mehr