Bericht von Jeremy B.

Jeremy Bischoff
St Edward´s University
men´s soccer team
Center Back
Freshman

Hello Everyone!
Mein Name ist Jeremy Bischoff und ich studiere  an der St. Edward´s University in Austin (Texas).

Seit dem 1. August dieses Jahres darf ich für das St. Edward´s men´s soccer team (Austin, Texas) in der Heartland-Conference Fußball spielen und hier gleichzeitig mein Wirtschaftsstudium absolvieren. Nach meinem ersten Semester hier als Freshman, kann ich diesen Schritt wirklich jedem ambitionierten Fußballspieler empfehlen, da er unglaublich viel Positives mit sich mitbringt. Ich habe in meinen ersten vier Monaten zahlreiche prägende Erfahrungen gesammelt, die ich mein Leben lang nicht vergessen werde und ich bin mir sicher, dass noch viele weitere dazu kommen werden.

Die Vorbereitung hier in Austin war sehr kurz, anstrengend und vor allem unglaublich heiß. Temperaturen um die 40 Grad Celsius waren Normalbedingungen, welche uns Spielern mental und körperlich alles abverlangten. Täglich standen wir zweimal mit den Coaches auf dem Platz und versuchten uns so gut wie möglich auf die intensive Saison (August bis Dezember) vorzubereiten.  Aber auch abseits des Platzes wurde sehr hart und gründlich gearbeitet. Taktik- und Videoanalysen waren Teil jedes Trainings, auf die Regeneration wurde streng geachtet und für jeden Spieler wurde ein individuell abgestimmter Kraft- und Ernährungsplan erstellt. Persönlich kann ich nur sagen, dass dieses Programm von hoher Qualität ist und es mich als Spieler weiterbringt.
Ich wurde von meinen Teamkollegen und der ganzen St. Edward´s-Community sofort sehr gut aufgenommen und unterstützt. Durch die vielen Einheiten auf und neben dem Platz entwickelte sich das Team zu einer richtigen Familie.  

Generell sind die Rahmenbedingungen selbst bei einer kleineren Uni (6000 Studenten), wie dieser sehr professionell. Wir wurden am Anfang der Saison von „Adidas“ ausgestattet,  die etwas längeren Auswärtsfahrten wurden, mit dem Flugzeug bewältigt, wir wurden stets mit köstlichem und gesundem Essen verpflegt und übernachtet wurde in hochklassigen Hotels.
Auch das Studium hier an der St. Edward´s University ist von äußerst hohem Niveau. Die Wirtschaftskurse sind wirklich sehr interessant und auch die „generell education“ Klassen sind hilfreich und bildend. Klassen umfassen im Schnitt 15-20 Schüler, was den Unterricht um einiges interaktiver und spannender macht.

Ich werde in einer Woche meine erste Heimreise nach Österreich antreten und kann es schon jetzt kaum erwarten im Jänner wieder nach Austin zurückzukehren. Es ist wirklich ein Privileg College-Soccer spielen zu dürfen und jeder der diese Chance erhält, sollte sie nützen, denn diese wird sich kein zweites Mal anbieten. Interessante Menschen kennenzulernen, eine neue Kultur zu erfahren, verschiedenste Orte zu bereisen und sich fußballerisch weiterzuentwickeln, sind Dinge, die dieses Studium zu einem unbezahlbaren Lebensabschnitt machen.

Ich möchte hiermit ein großes Dankeschön an das ganze sport-scholarships-Team aussprechen, die mich perfekt auf dieses Abenteuer vorbereitet haben und mir diesen Traum ermöglichten.

Vielen Dank für die wunderbare Betreuung!

Sportliche Grüße aus Texas,

Jeremy